Jan
19

Dann steht unser Keller nicht mehr so alleine in der Gegend rum. Ich freu mich riesig und bin wahnsinnig aufgeregt! Am Freitag wird schon das GerĂŒst aufgestellt. Daher hier nochmal ein aktuelles Überblick-Bildchen nur vom Keller.

keller

Das ging nun doch alles recht schnell. Hoffentlich lÀuft die Zeit nicht noch schneller davon, wenn das Haus steht.

Momentan planen wir immer mehr das Innenleben unseres HĂ€uschens. Böden, WĂ€nde, Decken. Angebote fĂŒr die meisten Dinge haben wir auch schon eingeholt. Beim Boden sind wir uns ja quasi schon zu 99% sicher. Aber welche Fußleisten?! Farblich haben wir uns relativ schnell auf weiß geeinigt. Aber dann gibt es die ja auch noch in hundert verschiedenen Formen und GrĂ¶ĂŸen! Bei den Fliesen haben wir ja schon eine Vorauswahl getroffen. Da das Liebe auf den ersten Blick war, wird sich hier auch sicher nichts mehr Ă€ndern. Ich hab sogar schon einen Fliesenplan fĂŒr alle BĂ€der erstellt. Und mich schlau gemacht, wie ich so ein tolles Waschmaschinen und Trockner Podest bauen kann, um etwas mehr Platz im EG Bad zu gewinnen. Wenn das ohne Probleme klappt, ist vielleicht im DG Bad sogar noch ein Wandschrank, der in die DachschrĂ€ge gebaut wird, drin.

Bei den WĂ€nden sind wir uns noch nicht ganz einig. Lieber glatt oder Rauhfaser Romantic? Oder doch nur Rollputz? Und wenn ja welchen?  :/ Außerdem hab‘ ich mich unsterblich in diese Beton-Optik verliebt. Eine Wand muss dafĂŒr also mindestens herhalten. Die Frage ist nur: Welche?  :D

Noch viel schwieriger ist die Frage, was wir denn mit der Außenanlage anstellen wollen. Unser Baggerfahrer hatte zwar eine super Idee, die mir auch bei weitem besser gefiel, als unser ‚ursprĂŒnglicher‘ Plan… aber Andi zweifelt derweil noch an der möglichen Umsetzung. Das mĂŒssen wir also erstmal noch klĂ€ren.

Aus Neugierde habe ich auch mal 3 KĂŒchenstudios nach einem Angebot zur Erweiterung unserer KĂŒche gefragt. Drei SchrĂ€nke plus Nischenverkleidung am Herd. Der helle Wahnsinn! Fast noch erschreckender als die Preise an sich ist der Preisunterschied zwischen den Angeboten selbst – trotz exakt gleichem Inhalt. Mal sehen, was wir hier machen. Die geplante Erweiterung lĂ€sst sich zum GlĂŒck auch noch weit nach dem Einzug umsetzen.

Es wird uns also nicht langweilig. Im Gegenteil.