Nov
27

Nach fast 3 Jahren darf dann auch virtuell mal wieder neu tapeziert werden.
Unglaublich, dass ich es so lange mit dem alten Layout ausgehalten habe. Um ehrlich zu sein, funktioniert das handwerkliche W√§nde aufh√ľbschen mit Kleister und B√ľrste mittlerweile deutlich besser, als das PHP, CSS und HTML Ged√∂hns. Erschreckend wie schnell man aus der √úbung kommt und auch komplett vergisst. *sigh*
Das sollte ich dringend wieder ändern. Ganz dringend sogar. Genauso wie das Bloggen an sich.

Geklappt hat es am Ende dennoch wie es soll. Mit ganz viel etwas Fluchen und ein bisschen Bughunt-Hilfe von Andi

So wirklich viel ge√§ndert hat sich nat√ľrlich nicht. Wer h√§tte es gedacht. Alles wie immer also. Von manchem kann ich mich einfach nicht trennen.
Die Bildergalerie ist erstmal verschwunden. Bis ich ein Plugin gefunden habe, das mir gefällt. Das alte war echt.. doof. Blöd zu verwalten. Und nicht sonderlich chic. Und die Smilies sind auch noch nicht da, seh ich gerade. Aber alles halb so wild.

Und? Wer hat gemerkt, dass das Zebra fehlt?! Das sucht leider noch einen neuen Platz. Mal sehen, wann wir den finden.

Feb
5
Stempel: | Kommentare: einer

Eigentlich hatte ich letztes Jahr noch gehofft meinen Durchschnitt von einem ganzen Blogeintrag pro Monat anheben zu k√∂nnen. Nat√ľrlich ist genau das Gegenteil passiert.¬†¬†:s
Es gab keinen doofen Jahresr√ľckblick 2012, keinen Weihnachts-Loot-Eintrag, keine Guten Vors√§tze f√ľr 2013 und auch √ľber meinen ganzen N√§h-Strick-H√§kel-Bastel-Back-Koch-Kram, habe ich nicht geschrieben. Leider war ich auch kaum mit meiner Kamera unterwegs, so dass es nicht mal neue Fotos gibt. Aaaaawww!

Hauptsächlich lag das wohl daran, dass 2012 hier gegen Ende ziemlich scheiße war. Und auch das neue aktuelle Jahr nicht unbedingt super angefangen hat.

Tja, und nun sitz‘ ich hier, bin genervt von meinem Layout und davon dass zwei meiner Plugins sich offensichtlich nicht mehr leiden k√∂nnen und die gemeinsame Arbeit verweigern.¬†Und nat√ľrlich habe ich auch dieses Jahr wieder verpasst rechtzeitig an einem dieser super tollen #52 Blog-Projekt teilzunehmen, was mich in irgendeiner Weise wenigstens etwas zum Bloggen h√§tte zwingen k√∂nnen. Und worauf ich mich freute, seit ich im letzten Jahr den Anfang verpasste. Jedes Jahr die gleiche Schei√üe!

Und √ľbrig bleibt ein riesiger Haufen Blogfrust.

 

Mrz
9

Da ist er also: der erste ernsthafte Versuch mit einem nicht in den eigenen vier Wänden entwickelten Blog-System.

Optisch eigentlich gar kein gro√üer Unterschied zum alten Blog. Ein paar kleine Ausbesserungen die ohnehin f√§llig waren, minimales Fein-Tuning an der Optik und die ein oder andere Verschlimmbesserung sind aber durchaus passiert. Mein Layout um den ganzen WordPress-Code herumzufummeln, hat mich [und somit wohl auch Andi]¬†178943 einige Nerven gekostet. Aber immerhin wei√ü ich nun, wie man so ein Theme von Null an zusammenbaut und dass es definitiv zu viele Funktionen gibt, die rein theoretisch f√ľr das gleiche gedacht sind – aber nat√ľrlich nicht alle das gleiche k√∂nnen. Und √ľber manche Funktionen bin ich selbstverst√§ndlich erst gestolpert, als ich mir den Schei√ü bereits selbst in PHP zusammengeschustert hatte. Gnar!

Vieles ist noch gar nicht so, wie ich es haben m√∂chte. Und das ein oder andere fehlt auch noch komplett. Zum Beispiel die Bilder. Ich bin mir auch noch recht unschl√ľssig, wie ich die hier einbinden m√∂chte. Ob ein Plugin daf√ľr herhalten muss, oder Flickr/Picasa samt entsprechendem Plugin .. oder, ob ich mich selbst nochmal daran versuche. Irgendwie muss ich mich ja zum Programmieren zwingen.. sonst verlerne ich es wirklich noch ganz. ¬†Fall’s WordPress hier also demn√§chst irgendwelche kuriosen Error-Meldungen auswirft, bin ich sehr wahrscheinlich am Basteln. So, wisster Bescheid!

PS: Menschen die meinen RSS-Feed abonniert haben, sollten diesen wohl möglich aktualisieren.

Feb
22
Stempel: | Kommentare: 3 Stück

Nachdem¬†Andi¬†nun den¬†Anfang¬†gemacht und mich quasi mit dem unfertigen Blogsystem in Eigenproduktion hier alleine gelassen hat, bin ich am √ľberlegen ebenfalls zu WordPress zu wechseln. denn sollte in Zukunft irgendetwas nicht funktionieren [soll angeblich schon das ein oder andere Mal vorgekommen sein und sogar aktuell der Fall sein] sitz ich vor dem wirren Code und weine vor mich hin, w√§hrend er mich auslacht.

Zugegeben, aktuell sträube ich mich noch ein wenig, weil ich wirklich Probleme damit habe die Themes, die mir minimal gefallen, so umzugestalten, dass sie mir auch wirklich gut gefallen. Mag vermutlich an mir liegen.. aber ich habe wirklich an allen etwas auszusetzen. Und das nicht zu knapp.

Aktuell spiele ich also mit den CSS Files herum, bis ich sie im Idealfall komplett zerschossen habe, installiere das Theme neu und fange nochmal von vorne an. Herrlich! Das wird also sicher noch eine Weile dauern.

Und wenn man nebenbei dann so durch die uralten Datenbank Backups st√∂bert und den ein oder anderen Eintrag liest, √ľberlegt man doch prompt, ob man die alten Texte, die man einst verbannte, nun doch wieder der √Ėffentlichkeit zug√§nglich machen sollte?.

Zum Beispiel dieser hier aus meiner Ausbildungszeit:

So ein Servername will gut √ľberlegt und ordentlich recherchiert sein. Irgendeiner der alten Hasen hier hat mal beschlossen, dass es entweder Vulkane, G√∂tter, andere sagenhafte Gestalten oder seltsame hawaiianische W√∂rter sein sollen, die unsere Server namenstechnisch zieren.

Katha ist grad auf der Suche nach einem Passenden f√ľr „den Neuen“. Weiblich darf das Ganze von vorneherein schonmal gar nicht sein. Obwohl unsere M√§nner hier meistens mehr zicken als wir Frauen *g … Egal. √úber den Weg gelaufen ist uns¬†hier¬†folgendes:

Anus: Ein alter, haariger Mann, der Sonne und Mond in den Händen hält.

Sehr geil. Wir haben unsere Wahl getroffen! Und damit verabschiede ich mich in die Mittagspause

Fraglich bleibt dabei nat√ľrlich, ob eine l√ľckenlose Wiederherstellung √ľberhaupt m√∂glich ist.. aber dem ein oder anderen Eintrag trauere ich doch etwas zu sehr hinterher.

Jul
17

Et voilà: mein Blog ist wieder unbunt. Endlich!

Es hat gef√ľhlte 679 Jahre gedauert, bis der ganze Spa√ü hier nun so aussieht, wie er es jetzt¬†hoffentlich auch bei euch¬†tut. Ich habe dabei etwa 587 mal den Verstand verloren und etwa genauso viele Andi’sche Nerven sind dabei draufgegangen.¬†.. Aber nun ist es erstmal geschafft. Irgendwie f√ľhlt es sich auch direkt viel besser an. Das kunterbuntelila war doch etwas zu viel auf Dauer.

Bleibt zu hoffen, dass die Blogmotivation nun auch wieder etwas zunimmt.

Achja, wenn irgendetwas bei euch nicht funktionieren sollte, schei√üe aussieht oder es euch √ľberhaupt nicht gef√§llt: ich will es gar nicht erst h√∂ren!